Jörg Viebahn startet bei der 45. Auflage des 24h-Rennens auf dem Nürburgring

Test mit weiterentwickeltem Porsche Cayman

„Nach den letzten Misserfolgen hoffe ich beim 24h-Rennen endlich mal wieder auf ein Erfolgserlebnis. Ich werde beim Langstreckenklassiker auf dem Nürburgring mit einem Porsche Cayman PRO4 von Prosport Performance an den Start gehen. Unser erstes Ziel ist es die Zielflagge zu sehen.“, stellt Jörg Viebahn die Ziele für das 45. ADAC Zurich 24h-Rennen auf dem Nürburgring klar.

 

Gemeinsam mit Alessio Picariello und Andreas Patzelt steuert er deinen Cayman in der der Klasse SPX. Viebahn: „Dieser Cayman ist mit einem Up-Grade-Kit für 2018 ausgerüstet. Der Einsatz ist für uns ein Test im Hinblick auf die kommende Saison. Die Chancen auf den Klassensieg sind gering, da hier mehrere stärkere Autos genannt sind. Allerdings treten wir hier gegen einiger andere GT4:-Fahrzeuge an, die auch noch nicht homologiert sind. “ In der Klasse sind der Audi R8 GT4 und der BMW M4 GT4 genannt.

 

Unser erstes Ziel ist es, das Auto ins Ziel zu bringen. Es wäre natürlich gut, wenn wir das beste GT4-Auto würden. Wir haben eine gute Fahrerbesetzung, wenn die Technik mitspielt, sollten wir ein gutes Resultat einfahren können.“

Kommentare sind deaktiviert