Saisonstart in Misano

Jörg Viebahn fährt auch 2017 die GT4-Europameisterschaft mit PROsport Performance

Am kommenden Wochenende (1.-2. April) startet in Misano (Italien) die neue Saison der GT4 European Series. Jörg Viebahn startet auf der italienischen Rennstrecke mit einem Porsche Cayman GT4 CS von PROsport Performance. Das Saisonziel des amtierenden GT4-Europameisters ist klar. „Ich will meinen Titel verteidigen.“ In der Saison 2017 hat der Engelskirchener einen neuen Partner. „Mit dem Dänen Nicolaj Møller Madsen habe ich einen extrem schnellen Teamkollegen, mit dem ich wieder eine sehr ausgeglichene Fahrerpaarung bilde.“

Um das Projekt Titelverteidigung in Angriff zu nehmen, musste Viebahn ein größeres Programm einplanen. Die GT4-EM ist in diesem Jahr in zwei Cups unterteilt – Northern Cup und Southern Cup. Wer mit um die Meisterschale kämpfen will, muss zusätzlich zu den sechs Läufen eines Cups drei weitere Veranstaltungen des anderen Cups bestreiten. Viebahn: „Wir haben erst einmal neun Rennwochenende mit jeweils zwei Läufen vorgesehen. Wichtig wird sein, gut in die Saison zu kommen. Die Konkurrenz ist deutlich stärker geworden. Die GT4-Serie hat an Attraktivität gewonnen. Für die erste Veranstaltung in Misano wurden 33 Autos genannt.“

Für das Wochenende in Misano ist Viebahn gut vorbreitet. „Wir haben dort Anfang März zwei Tage getestet. Das Auto hat gut funktioniert. Die Strecke kommt dem Porsche auch etwas entgegen, da dort Leistung nicht die wichtigste Komponente ist. Entsprechend versuchen wir, direkt von Anfang an volle Attacke zu fahren. Ein gutes Resultat wäre ein schöner Auftakt.“

Auch weitere Veränderungen sorgen bei Viebahn für Optimismus in Sachen Titelverteidigung: „Wir dürfen jetzt pro Wochenende nur noch acht neue Reifen verwenden, das kommt uns entgegen. Darüber hinaus sollte die Einstufung des Cayman durch die ,Balance of Performance‘ durchaus passen. Das heißt, wir sollten von Beginn an konkurrenzfähig sein. Nach dem Wochenende wissen wir auf jeden Fall mehr. Ich bin aber zuversichtlich, dass es so klappt, wie wir uns es vorgestellt haben.“

 

Zeitplan Misano:

Freitag, 31. März

Freies Training 1​​ – 14.15-15.15 Uhr

Freies Training 2​​ – 18.20-19.20 Uhr
Samstag, 1. April

Qualifying 1+2​​ – 15.55 Uhr

Rennen 1​​​ – 22.00 Uhr

Sonntag, 2. April

Rennen 2​​ – ​14.55 Uhr

Die Rennen werden live übertragen: www.gt4series.com 

Kommentare sind deaktiviert